Zum Inhalt springen


KG Schöndorf und KGV Großobringen
Kirchengemeinde Schöndorf und Kirchengemeindeverband Großobringen


Gemeindewochenende in Alterode

Am Wochenende vom 17.-19. April 2015 trafen sich 22 Mitglieder der Kirchgemeinde Schöndorf zum ersten Gemeindwochenende in Alterode (Harz).

Bildungshaus am Harz - Alterode

Kirche in Alterode

Die gemeinsame Zeit stand unter dem Thema „Heimat“. Am Freitag Abend kamen wir alle zusammen und jeder konnte erst einmal erzählen, was Heimat für ihn ganz persönlich bedeutet.

Nach einem reichlichen Frühstück beschäftigten wir uns Samstag Vormittag mit dem Buch Ruth.

Thematische Einstimmung zum Buch Ruth

Nach einer kurzen thematischen Einführung teilten wir uns in zwei Gruppen, um uns entweder mit Hilfe eines Bibliodramas oder aber durch kreative Bibelarbeit der Geschichte von Ruth, Naomi und Boas zu nähern. So entstanden kleine Schauspiel-Szenen und individuell gestaltete Heimat-Stäbe.

Kreative Bibelarbeit

Gestaltung der Heimat-Stäbe

Bibliodrama

Am Nachmittag erkundeten wir unsere schöne Heimat „Natur“ und unternahmen bei sonnigem Frühlings-Wetter eine Wanderung zur Burgruine Arnstein nahe dem benachbarten Harkerode.  Dabei entwickelten sich viele interessante Gespräche und außerdem sahen wir, wie die Natur langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht und die ersten Pflanzen austreiben.

Auf zur Wanderung

Burgruine Arnstein

Die Natur erwacht

Kurze Eis-Pause

Auf der Burgruine Arnstein

Blick auf Harkerode

 

Den Abend verbrachten wir in geselligen Spiel-Runden und ließen den Tag mit einem guten Wein fröhlich ausklingen.

Einführung zum Spieleabend

Spieleabend

Pasch!

Spieleabend

 

Sonntag Vormittag feierten wir einen Gottesdienst, der zuvor in Kleingruppen vorbereitet wurde. Vom Klang der Herderkirchen-Glocken umrahmt, sangen und beteten wir gemeinsam. Im Rückblick auf die am Vortag behandeltet Ruth-Geschichte, stellten wir uns außerdem gegenseitig die Ergebnisse der Bibliodrama- und Kreativ-Gruppe vor.

Gottesdienst

Präsentation der Heimat-Stäbe

Präsentation der Heimat-Stäbe

 

Nach einer letzten gemeinsamen Mahlzeit verabschiedeten wir uns mit einem Reise-Segen voneinander.

Gruppenbild zum Abschluss

Am Ende waren sich alle einig: Die Gesprächsrunden, das Singen und Musizieren, kreative Arbeit und Schauspiel, eine gemeinsame Wanderung aber auch die Zeit zum Entspannen und Erholen… Das alles darf gerne wiederholt werden und so hoffen wir auf ein baldiges zweites Gemeindewochenende, gerne auch mit neuen Gesichtern in unserer Runde.

 

(Zum Vergrößern eines Fotos auf das jewilige Bild klicken)

« Kirchturmsanierung in Heichelheim – Malerarbeiten in Schöndorf »

Autor:
Bernd Piotrowski
Datum:
20. April 2015 um 21:13
Category:
Allgemein
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.